Büro für Architektur, Dachausbau Lainzerstraße, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, Österreich

Büro für Architektur, Dachausbau Lainzerstraße, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Dachausbau Lainzerstraße, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Dachausbau Lainzerstraße, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Dachausbau Lainzerstraße, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Dachausbau Lainzerstraße, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Dachausbau Lainzerstraße, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Dachausbau Lainzerstraße, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Dachausbau Lainzerstraße, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Dachausbau Lainzerstraße, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Dachausbau Lainzerstraße, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Dachausbau Lainzerstraße, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Dachausbau Lainzerstraße, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Dachausbau Lainzerstraße, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, ÖsterreichBüro für Architektur, Dachausbau Lainzerstraße, Wien 13, Architekt DI Lutter ZT GmbH, Österreich

Planung Architekt DI Heinz Lutter
Bauleitung Bauer Lutter & Partner Bauprojektabwicklung GmbH
Mitarbeit Christoph Köhler , DI Maya Bischof
Auftraggeber Conwert Invest GmbH
Nutzfläche 3 Wohnungen: 90 m2 - 114 m2
Wohnnutzfläche gesamt : 394 m2 inklusive Terrassen
Status Realisierung 2007
Fotografie Anna Blau, Architekt DI Lutter ZT GmbH/DI Maya Bischof
Visualisierung Architekt DI Lutter ZT GmbH/Christoph Köhler

Dachausbau - Lainzer Straße 80, Wien 13

Drei neu zu errichtenden Wohnungen wurden in das bestehende Dach dieser Stadtvilla eingeplant. Die Baukörper der Wohnungen durchdringen die vorhandenen Dachflächen und sind als großzügige Glasfronten ausgebildet. Dadurch wird die Auseinandersetzung von Alt und Neu sichtbar und spürbar. Jeweils an den Eckpunkten des Gebäudes befinden sich Terrassen mit Blick auf die umliegenden Gärten.

 

 

 

Pressemeldung
Der Standard - ImmobilienStandard
22./23. September 2007
Wer hat Angst vorm schiefen Winkel?
Mit überaus dynamisch gekanteten Gaupen durchbrach Architekt Heinz Lutter das Walmdach eines dreistöckigen Zinshauses. Der Geometrie sei Dank: Durch die Verdrehung des Grundrisses wurden dunkle Zwickel vermieden. Stattdessen geht’s hinaus auf die Terrasse. (Isabella Marboe) [mehr...]

Le courrier de l'architecte
http://www.lecourrierdelarchitecte.com/dossier_62